top of page
16_edited.jpg

20 Selbsthilfe-Tools

Es braucht nicht immer ein Coaching oder eine Session. Manche Trigger und Themen können ganz leicht selbst transformiert werden mit diesen genialen Selbsthilfe-Tools. 

20+ einfache Tools zur emotionalen Selbstheilung

Es braucht nicht immer ein Coaching oder eine Session.

Wie oft ist es so, dass wenn es jemandem schlecht geht, er sofort das Gefühl hat, er BRAUCHT Hilfe? Er BRAUCHT jemanden, der ihm hilft das zu überwinden? Natürlich, wenn du jemanden an deiner Seite möchtest, der dich durch den Prozess begleitet oder dich mit seinen Tools unterstützt, dann kannst du dir diese mega wertvolle Unterstützung absolut gönnen! Weil du es möchtest und weil du es dir wert bist.

Oder für manche wirklich tiefsitzende emotionale Wunden ist es sehr viel leichter, das mit einem Heiler oder Coach zusammen anzugehen.

Oder für gewisse Wachstumsprozesse kann es auch mega hilfreich und eine riesige Unterstützung sein, sich begleiten zu lassen oder von der Erfahrung und vom Wissen eines Coaches oder Mentors zu profitieren. 

 

Doch das meine ich mit meiner Aussage nicht - ich meine etwas anderes:

Wenn ich zurückdenke, dann gab es eine Zeit, wo ich dachte, jeder unangenehmen Emotion muss ich sofort auf den Grund gehen und ich muss ein tieferliegendes Thema heilen. Ich war überzeugt, dass ich das alleine nicht kann, also habe ich mir irgendwo eine Session gebucht, wenn ich nicht gerade eh in einem Coaching war.

Was ich heute rückblickend erkenne, ist dass ich oft diese Sessions nicht gebucht habe um mir einfach Unterstützung zu gönnen, sondern weil ich überzeugt war, dass ich jemanden BRAUCHE, der mich da durch begleitet. Obwohl ich so viele Tools hatte, die mich selbst ermächtigen und mit denen ich die allermeisten Themen selbst hätte in Heilung bringen können, war ich innerlich überzeugt, das selbst nicht hinzukriegen.

Ja, die Coachings haben mich weitergebracht und JA, sie haben mir sehr viel geholfen und mein Leben verändert. Ich will den Wert von einem guten Coaching oder einer Heilsession überhaupt nicht schmälern. Ich finde es gibt so hammergeniale Coaches und Tools mit denen so viel möglich ist.

Doch wenn ich überzeugt bin, dass ich immer einen Coach BRAUCHE um meine Themen zu lösen, wie sehr entmächtige ich mich selbst damit?

die Wahrheit ist..

Ich war seit über einem Jahr in keinem Coaching mehr. Ich habe richtig gespürt, wie für mich das Thema Selbstermächtigung dran war. Mir selbst und meinen Fähigkeiten zu vertrauen und mich nicht mehr abhängig zu machen von einem Coach oder Heiler. Im Wissen, dass ich mir jederzeit Unterstützung holen kann, wenn ich das möchte.

Und es war alles andere als ein „triggerfreies“ Jahr.

Es hat mich echt herausgefordert und obwohl ich praktisch keine Coachingbegleitung hatte bin ich innerlich so sehr gewachsen wie schon lange nicht mehr. Weil ich gelernt habe, mir selbst wieder zu vertrauen.

Doch wenn ich zwei Jahre zurückdenke, dann war ich so sehr der Überzeugung verfallen, dass man immer einen Coach BRAUCHT, dass ich mich selbst völlig entmächtigt hatte. Ich war überzeugt, dass ich zwar als Coach anderen supergut helfen kann, aber mir selbst nicht. Ich komme an meine eigenen Themen einfach nicht richtig ran. Mein Kopf ist mir da im Weg und mein Ego und meine Glaubenssätze und sowieso. Als Coach muss man ja schliesslich immer einen Coach an der Seite haben. Ich war so richtig in einem Selbstoptimierungshamsterrad.

Was wir fühlen manifestieren wir ja - also muss ich mich immer super fühlen und wenn`s nicht so ist, so schnell wie möglich mit einem Coach das heilen, damit ich mir keine weitere unglückliche Zeit manifestiere. Es war so ein riesiger Druck da, immer High Energy zu sein und mich gut und dankbar und glücklich zu fühlen.

Aber voll und ganz aus der Angst davor, mir etwas Schlechtes zu manifestieren. Ich wollte es vermeiden, und zwar um jeden Preis. 

finde den Fehler...

Ja, das Universum, meine Seele, mein Leben hat mich gezwungen, da hinzuschauen. Und es hat mich so sehr weitergebracht, nicht im Sinne von höher-schneller-weiter-erfolgreicher, sondern im Sinne von innerem Frieden, Selbstvertrauen und Selbstermächtigung und Urvertrauen. Ich habe vieles so viel tiefer verstanden, und statt ständig in der Energie von jemand anderem zu sein, irgend einem Coach der mehr da ist wo ich hinwollte, kam ich wieder nach Hause zu mir. In meine Energie. Habe mich selbst noch tiefer kennengelernt und bin noch mehr bei mir angekommen. Habe gelernt, selbst zu reflektieren, anzunehmen und zu transformieren.

endlich in deiner Energie..

Ich möchte dir diese wertvollen und sehr effektiven Tools mitgeben, damit du auch nicht mehr wegen jedem Pups der quer sitzt immer einen Coach oder Heiler brauchst. Damit du nicht ständig in der Energie von jemand anderem sein musst, sondern es für dich wählen kannst, dann wenn du es möchtest und es für dich ein Beitrag ist.

Du kriegst diese Selbsthilfetools, die du in schwierigen Momenten oder wenn ein Trigger kommt anwenden kannst in einem Mitgliederbereich zusammengestellt: 

 

Mit Erklärungs- und Anleitungsvideos von mir und kurzen schriftlichen Anleitungen als Zusammenfassung (Dann musst du nicht jedesmal das Video schauen wenn du das Tool nicht mehr ganz präsent hast).

Zusätzlich gibt es in dieser Beta-Runde zwei Gruppencalls: Einen zum Start und einen zum Abschluss. Du hast natürlich auch nach der Beta-Runde weiterhin Zugriff auf den Mitgliederbereich mit allen Inhalten.

 

Damit du dich nicht mehr abhängig von Coaches oder Heilern fühlen musst, sondern es einfach deine freie Wahl ist, ob du dir Unterstützung holen möchtest oder nicht. Denn das ist doch eigentlich die schönste Motivation für ein Coaching - aus der Freude an der Begleitung, aus der Freude, dir das zu gönnen, weil du es willst. Nicht weil du glaubst es zu brauchen.

  • 2 Gruppencalls
    Dienstag, 10.01.2023 um 19.30 Uhr und Dienstag, 31.01.2023 um 19.30 Uhr via Zoom

  • 20+ Tools in deinem Mitgliederbereich
    Die Inhalte (Videos & schriftliche Anleitungen) werden ab dem 10.01.2023 laufend durch mich erstellt und im Mitgliederbereich ergänzt

  • vergünstigter Preis für die Beta-Runde*:
    145.- € + Mwst

  • Zugriff auf die Kursinhalte für mind. 24 Monate
    (oder länger,  Zugriff solange wie mein Mitgliederbereich besteht)

  • Kursstart: 10.01.2023 um 19.30 Uhr

Abbuchung erfolgt durch Digistore24

*Ich erstelle den Kurs während du schon teilnimmst, du kannst also den Kurs mit entstehen lassen und mit mir im Austausch sein. Nach dieser Beta-Runde wird der Kurs als Selflearning-Onlinekurs zu kaufen sein.

11.png

Offene Fragen?

Ich kann an den Gruppencalls nicht teilnehmen, was jetzt?

Natürlich ist es genial, wenn du beim Gruppencall dabei sein kannst, denn dort kannst du deine Fragen stellen und ich gehe direkt darauf ein. Doch wenn du es dir nicht einrichten kannst, dann kannst du danach einfach die Aufzeichnung des Gruppencalls in deinem Mitgliederbereich schauen. 

21.png

So geht`s weiter:

1

definitive Buchung

Du buchst deine Teilnahme am Beta-Onlinekurs direkt via Digistore24 und reservierst dir optimalerweise die Termine für die Gruppencalls: 

Dienstag, 10.01.2023 um 19.30 Uhr 

Dienstag, 31.01.2023 um 19.30 Uhr

via Zoom

2

Bestätigung

Nach der Buchung erhältst du eine

e-Mail mit sofortigem Zugriff auf den Mitgliederbereich. Die Inhalte werden ab dem 10.01.2023 laufend ergänzt und stehen dir zur Verfügung. Wenn du bereits Onlinekurse bei mir gebucht hast, dann erhältst du KEINE e-Mail, der Zugang wird in deinem bestehenden Login automatisch freigeschaltet. 

3

Mitgliederbereich

In deinem Mitgliederbereich findest du den Zoom-Link für die Gruppencalls, einen Ablaufplan und einen Link zur freiwilligen Telegramgruppe für den Austausch während des Kurses. Die Telegramgruppe wird bis eine Woche nach Kursabschluss durch mich begleitet und ich bin über den Kanal  für Fragen zu den Tools erreichbar.

bottom of page